Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Wie werden wir miteinander reden? – mit OB Dirk Hilbert u.a.

24. August @ 19:00 - 21:00

EINTRITT FREI

Zum Auftakt der neuen Reihe, die nach dem Gesicht Dresdens im Jahr 2030 fragt und dabei ganz unterschiedliche Themen in den Blick nimmt, diskutiert Oberbürgermeister Dirk Hilbert mit der islamischen Religionspädagogin Lamya Kaddor und dem früheren DDR-Bürgerrechtler Frank Richter über #Pegida und mögliche Spätfolgen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

In Dresden ist es nicht mehr selbstverständlich miteinander ins Gespräch zu kommen: Seit dem Auftreten von Pegida, den zahlreichen Gegeninitiativen zu Pegida, aber auch den schweigenden oder lautstarken Pegida-Sympathisanten ist die Stadtgesellschaft, so kann man bestimmt immer noch feststellen, gespalten. Die Kommunikation zwischen den politischen Gruppen und Lagern ist auf jeden Fall schwieriger, in manchen Fällen kaum noch möglich und gewollt. Daher wollen wir als Auftakt der gesamten Reihe einführend die Frage stellen: Wie können wir in Dresden zu einer neuen Kommunikationskultur gelangen.

Mit:
Lamya Kaddor, Islamische Religionspädagogin, Duisburg
Dirk Hilbert, Oberbürgermeister Dresden
Frank Richter, Theologe und früherer DDR-Bürgerrechtler, Dresden

Moderation:
Cornelius Pollmer, Süddeutsche Zeitung

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des BMBF-Projektes „Zukunftsstadt 2030″ in Kooperation mit der Landeshauptstadt Dresden, der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung

Weitere Infos, Themen únd Termine der Reihe: http://www.dhmd.de/zukunftdd

Details

Datum:
24. August
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
Dresden, 01069 Germany