Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wie werden wir wohnen?

13. September @ 19:00 - 21:00

EINTRITT FREI

Dresden ist als Wohnort beliebt, das zeigen nicht zuletzt die seit Jahren steigenden Mieten und Einwohnerzahlen. An vielen Ecken der Stadt entstehen neue Wohnquartiere. Dabei ist Stadtplanung mehr als nur Wohnungsbau und zum Wohnen wiederum gehört mehr als nur Wohnraum. Wird Dresden bald nur noch für Besserverdiener bezahlbar sein? Wie korrelieren soziale Lagen und Wohnverhältnisse in Dresden? Wie kann man bezahlbaren Wohnraum schaffen – und wie können Bürger bei der Städteplanung einbezogen werden? Gibt es Städte, die mit Bürgerbeteiligung geplant wurden? Wir wollen wissen, welche Anforderungen an Stadtplanung und Wohnungsbau gestellt werden sollten, um das soziale Miteinander in Dresden in Zukunft positiv zu beeinflussen.

Dr. Kurt Stürzenbecher, Gemeinderat, Wien
Prof. Peter Kulka, Architekt, Dresden
Dr. Kristin Klaudia Kaufmann, Bürgermeisterin,
Beigeordnete für Arbeit, Soziales, Gesundheit und
Wohnen der Landeshauptstadt Dresden

Moderation:
Cornelius Pollmer, Süddeutsche Zeitung

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des BMBF-Projektes „Zukunftsstadt 2030″ in Kooperation mit der Landeshauptstadt Dresden, der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen und dem Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung

Weitere Infos, Themen und Termine der Reihe: http://www.dhmd.de/zukunftdd

Details

Datum:
13. September
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
Dresden, 01069 Germany