Run and Roll

Bei der Spendenveranstaltung „RUN AND ROLL – Dresden bewegt sich“ hatten am 4. Oktober 2015 über 3.200 Teilnehmer auf einer 5,7 Kilometer langen Strecke durch und um den Großen Garten zu Fuß, mit Fahrrad, Rollstuhl, Skateboard oder Kinderwagen ein Zeichen für ein weltoffenes, hilfsbereites Dresden gesetzt. Wir haben nachgezählt und exakt 75.210,08 Euro bei der Veranstaltung an Spenden eingenommen. Mit der Summe wurde ein Koordinator finanziert, der in der Flüchtlingsambulanz der Kassenärztlichen Vereinigung dafür sorgt, dass Asylsuchende mit gravierenden gesundheitlichen Problemen bei Bedarf von Spezialisten untersucht und behandelt werden. Dieser Case-Manager oder Patientenlotse organisiert Termine bei einem niedergelassenen Facharzt, den Spezialambulanzen des Universitätsklinikums oder anderer Dresdner Krankenhäuser und klärt ab, welche Institution die Behandlungskosten übernimmt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.