Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ich bin so wütend, ich hab‘ sogar ein Schild dabei!

7. November 2016 @ 16:00 - 19:00

Nach den Pöbeleien am 3. Oktober schien es für einen Moment, als ob OB Hilbert gegenüber PEGIDA eine neue Strategie verfolgen wollte. Eine klare Absage an Dialogangebote gegenüber Rassist_innen, keine BesorgteBürger-Dialoge mehr, stattdessen Gesicht zeigen auf der Straße.

Der Schein war nur von kurzer Dauer: Das Präsenzzeigen auf der Straße stellte sich als Bürgerfest heraus, das zeitgleich mit dem lange im Vorfeld kommunizierten Demo-Konzept von Herz statt Hetze stattfinden sollte. Das Programm besagten Bürgerfestes präsentierte sich in angemessener Weichgespültheit.

Doch wirklich die Krone aufgesetzt wurde dem Kasperletheater dann am 17.10. selbst: Noch während des Abends berichteten Augenzeugen, dass Menschen der Zugang zum Bürgerfest verwehrt wurde, weil sie Schilder mit sich führten, auf denen für Toleranz, Mitmenschlichkeit und Solidarität geworben wurde. Versammlungsbehörde und Polizei zeigten sich also in ihrer üblichen Weise: Während sie zuließen, dass sich rassistische Pöbler in der Innenstadt unbehelligt zu „Raucherpausen“ versammeln konnten, wussten sie zu verhindern, dass Kinder auf Hilberts Bürgerfest ein Schild für Mitmenschlichkeit erheben konnten.

Es bleibt also alles wie es immer war: An einem Tag, an dem Hilbert die Möglichkeit gehabt hätte, sich den Demonstrationen von Herz statt Hetze anzuschließen, kocht er nicht nur sein eigenes Süppchen, sondern sorgt auch noch dafür, dass dieses tunlichst unpolitisch daherkommt.

Das wollen wir nicht hinnehmen! Am kommenden Montag laden wir Euch ein, gemeinsam mit uns vor dem Rathaus Schilder zu basteln! Wir holen nach, was auf dem Bürgerfest nicht gewünscht war: Schilder mit politischen Aussagen! In einer Stadt, die seit zwei Jahren keine Antwort gegen PEGIDA findet, kann und darf man nicht unpolitisch bleiben! OB Hilbert muss endlich aus den Puschen kommen und lernen, dass die Straßen Dresdens nicht durch Sprachlosigkeit und Bockwurstessen vor Menschenfeindlichkeit und Rassismus verteidigt werden klönnen.

Details

Datum:
7. November 2016
Zeit:
16:00 - 19:00
n/a