Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kunst des Erinnerns – Europa neu denken

14. Februar @ 16:00 - 19:30

Der Jugend- & Kulturprojekt e.V veranstaltet in Zusammenarbeit mit Memorare Pacem e.V. und der Stadt Dresden KUNST des ERINNERNS – Europa Neu Denken – Die Kunst des Gedenkens – Europa im Visier

Kunst im Dialog mit Vergangenheit und Gegenwart anlässlich des 13. Februars 1945

Der 13. Februar in Dresden gibt alljährlich Gelegenheit, Vergangenheit immer wieder neu zu erkunden. Ein forscher Blick zurück macht dabei deutlich: Jede eigene Geschichte ist vielfältig mit anderen, fremden Geschichten verbunden. Wenn das Erinnern helfen soll, die Zukunft zu meistern, wäre es dann nicht hilfreich, auch mit fremden Augen zurück schauen zu können?
Künstlerinnen und Künstler sowie politisch und historisch Interessierte aus mehreren Ländern bieten in einer Bürgerbegegnung Gelegenheit dazu. Dresdnerinnen und Dresdner sind eingeladen, sich einen Nachmittag lang an Kunst und Diskussion zu beteiligen und verschiedene Sichtweisen über die Vergangenheit und Zukunft Europas zu entdecken.

Bringt Eure Freunde und Familie mit und nutzt die Gelegenheit, die Vergangenheit und die Zukunft unserer schönen Stadt neu zu entdecken und zu reflektieren.

Wo: Kulturrathaus Dresden

Wann: 16.00 – 19.30 Uhr

Wer: Öffentliche Veranstaltung, freier Eintritt für alle

Veranstaltungsprogramm:

Wenn der Veranstaltungstermin näher rückt, wird hier das komplette Programm veröffentlicht.
Jetzt jedoch schon einmal ein Überblick über Aktivitäten des Nachmittags – alle sind für Besucher kostenlos.

· Debatten und Round-Table-Diskussionen darüber, wie wir
„Europäische Identität“ definieren
(Referenten und Themen werden noch bekannt gegeben)

· Art-Zine-Workshop zum Thema „Ich, meine Stadt, mein Europa“

· Chorvorstellung von UNA VOCA und dem Chor von Jarzębina, Polen

· Vorführen von Videointerviews zum Zweiten Weltkrieg und dessen
Auswirkungen auf die Gestaltung der persönlichen Identität in
Deutschland, Griechenland, Ungarn, Italien und Polen; die im
Rahmen von EU-finanzierten Projekten durchgeführt wurden.

Pop-up – Informationsschalter:

– Freiwilligenarbeit & Europäisches Solidaritätskorps
– „Good Practise“ und verfügbare Instrumente zur Bekämpfung der
Stigmatisierung von „Einwanderern“ und Hassreden
– EU-Politik und Unterstützung einschließlich Veröffentlichungen
zu“Leitfaden für EU-Institutionen“ und „Europa für Sie, Ihre Rechte“
(unterstützt von Europe Direct).

Teilnehmende Länder: Tschechische Republik, Deutschland, Griechenland, Ungarn und Polen

Klicken Sie auf „Interessiert“ oder „Zusagen“, um keine Veranstaltungs-Updates und Informationen mehr zu verpassen!

English Version:

Jugend- & Kulturprojekt e.V will host, in collaboration with Memorare Pacem e.V and the Municipality of Dresden KUNST des ERINNERNS – Europa Neu Denken – The Art of Remembrance – Envisioning Europe’

Art, in dialogue with the Past and the Present on the anniversary of 13th February 1945.

Every year, on the 13th February, Dresden has the opportunity to reflect and revisit its past.
A penetrating look back at the past elucidates how each personal account connects and intertwines with other, unfamiliar stories.
If remembrance is key to bettering the future, should we not try to view history through one another’s eyes?

Artists and the politically- and historically-minded from in and around Dresden and from abroad will have the opportunity to convene on this anniversary.
Dresdeners are invited to come along for an afternoon of art and discussion and to explore the different perceptions of Europe’s past and future.

So bring along your friends, family and let’s rediscover and reflect on the past and future of our beautiful city.

Where: Kulturrathaus Dresden

When: 16.00 – 19.30

Who: Public event, all welcome.

Event agenda:
A finalised event programme will be published closer to the event date but the afternoon will comprise of the following activities – all of which are free for visitors to attend/participate in, so don’t be shy!

· Debates and round-table discussions on how we define ‚European Identity‘. Speakers and topics tbc.

· Art Zine workshop based on the topic ‘Me, my city, my Europe’

· Choral performance by UNA VOCA & the Choir of Jarzębina,PL.

· Screening of video interviews produced through EU funded projects on WWII and its impact on the shaping of personal identity in Germany, Greece, Hungary, Italy and Poland.

·Pop-up info desks:
– Volunteering & European Solidarity Corps

– ‘Good Practice’ & Tools for combatting the
stigmatisation of immigrants & hate speech

– EU policy & support ft. publications on ‘Guide to EU
Institutions’ and ‘Europe for You, Your Rights’(supported
by Europe Direct).

Participating countries: Czech Republic, Germany, Greece, Hungary and Poland.

Click ‘Interested’ or Attending’ to not miss out on event updates and info!

Details

Datum:
14. Februar
Zeit:
16:00 - 19:30