Das Netzwerk

icon100x100networkUnser Netzwerk ist ein Zusammenschluss von über 100 Organisationen, Institutionen und Vereinen. Wir haben einen gemeinsamen Grundkonsens und arbeiten nach demokratischen Prinzipien.

Meinungsbildung erfolgt über Abstimmungen. Unsere Entscheidungsgremien werden basisdemokratisch gewählt. Inhaltliche Verständigung soll ebenfalls demokratisch erfolgen.

Am 21.11. 2014 gründete eine lose Gruppe von Menschen, die in unterschiedliche Gruppen, Initiativen und Vereinen aktiv sind, unter dem Motto „Dresden für Alle“ ein informelles Netzwerk, dass sich einerseits zum Ziel setzte, spürbares Gegengewicht zu den wöchentlichen PEGIDA-Versammlungen zu bilden, andererseits aber die Vernetzung von Engagierten durch Rat und Tat mitzugestalten und dabei sich um ein soziales und inklusives Dresden zu bemühen.

Nach längerer Arbeit als loser Zusammenhang erfolgte bei der 1. Vollversammlung des Netzwerkes „Dresden für Alle“ und der Anwesenheit von über 70 Gruppen, Vereinen und Institutionen die formale Gründung des Netzwerkes „Dresden für Alle“. Mit der Vollversammlung und dem jährlich gewählten Netzwerkrat hat sich das Netzwerk selbst demokratische Strukturen gegeben, die es künftig zu entwickeln- und mit Leben zu erfüllen gilt. Mittlerweile sind über 100 Organisationen im Netzwerk vertreten. Das Netzwerk unterstützt sich gegenseitig, vermittelt Engagierte in Organisationen des Netzwerkes, fördert die Kommunikation und den Austausch zwischen Stadt, Vereinen und Engagierten und bemüht sich durch eigene Projekte, Akzente und Vorschläge um eine dauerhafte Verbesserung des städtischen Klimas und um die Inklusion aller in Dresden lebenden Menschen. Wir arbeiten nach Maßgabe unseres Selbstverständnisses, auf Basis des gemeinsam verabschiedeten Grundsatzdokumentes und entsprechend unseres Grundkonsenses.

Möchte deine Gruppe ebenfalls im Netzwerk vertreten sein? Du musst dem Grundsatzdokument zustimmend eine Email an info@dresdenfueralle.de schreiben. Über deine vorläufige Aufnahme entscheidet der Netzwerkrat anschlieäend in seiner nächsten Sitzung. Die volle Aufnahme erfolgt durch die halbjährlich tagende Vollversammlung.

Unser Selbstverständnis

Das Netzwerk Dresden für Alle verbindet Menschen und Organisationen, die sich im Sinne des Grundkonsenses für eine demokratische, menschenwürdige und inklusive Stadtgesellschaft engagieren. Das Netzwerk ist prinzipiell offen für alle Akteure, die sich auf den Grundkonsens des Netzwerks verpflichten. Das Netzwerk repräsentiert damit ein möglichst breites Spektrum der engagierten, demokratischen Stadtgesellschaft. Die Arbeitsweise des Netzwerks ist selbstbestimmt, demokratisch und partizipativ. Es ist handlungsfühig und mobilisierbar und verfügt über ein effizientes Management. Das Netzwerk soll ressourcenschonend betrieben und genutzt werden können.

Unser Grundkonsens

Die Mitglieder des Netzwerkes bekennen sich zur UN-Charta für Menschenrechte. Ausgehend vom Grundgesetz stehen die Mitglieder des Netzwerks für die Unverletzbarkeit der Würde des Menschen sowie für Akzeptanz und Gleichberechtigung von Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht, ihrer sozialen Zugehörigkeit, ihrer körperlichen oder geistigen Verfasstheit, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Weltanschauung und ihrer individuellen Lebensplanung.

Sie setzen sich für eine demokratische und inklusive Stadtgesellschaft ein,

  • in der die vielfältige aktive Mitwirkung aller Menschen, die in Dresden leben, gewährleistet ist,
  • die die Unterschiedlichkeit ihrer Bewohner*innen als Stärke anerkennt,
  • in der alle Menschen selbstbestimmt leben können, ohne andere in ihrer Freiheit einzuschränken.
n/a