Netiquette

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Seite,


Das Netzwerk „Dresden für Alle“ verbindet Menschen und Organisationen, die sich für eine demokratische, menschenwürdige und inklusive Stadtgesellschaft engagieren.

Wir sind interessiert an Meinungsaustausch, Diskussionen und fördern kritisches Denken. Für Anregungen und Kritik an uns sind wir jederzeit offen – auch über das Internet und social media. Dies bedeutet auch, sich der Bedingungen und Gefahren des virtuellen (Diskussions-)Raumes bewusst zu werden. Meinungsfreiheit ist ein hohes demokratisches Gut, welches respektvollen Umgang und verantwortliches Handeln einschließt. Gerade rechtspopulistische, menschenverachtende und rassistische Internetplattformen forcieren eine unsägliche „Kultur“ der Beschimpfungen, unsachlicher Behauptungen und kollektiver Unvernunft. Dies hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun. Da wir für eine konstruktive und kritische Diskussionskultur eintreten, halten wir folgende Punkte für selbstverständlich:

  • Rassistische, extremistische, fremdenfeindliche, sexistische, homophobe, verleumderische oder beleidigende Inhalte werden von uns gelöscht. Auf Facebook werden die Benutzerin oder der Benutzer gemeldet und gesperrt.
  • Der Bezug zum Inhalt der jeweiligen Beiträge und die Auseinandersetzung mit ihnen sollen ersichtlich sein. Werden lediglich Links gepostet, ohne ihrem Bezug zur Diskussion zu erklären, löschen wir sie.
  • Wir entfernen auch ausnahmslos jegliche kommerzielle Werbung.
  • Mehrfach veröffentlichte wortgleiche Postings oder Kommentare werden gelöscht. Wenn sich diese wiederholen, behalten wir uns die Sperrung der Benutzerin/des Benutzers vor.
  • Wenn wir den Eindruck haben, dass BenutzerInnen mit fake-Profilen unterwegs sind, um auf unserer Seite zu agitieren, werden sie gesperrt.
  • Ebenso akzeptieren wir kein „Fluten“ unserer Seite, d.h. eine Masse an Postings und Kommentare durch eine/n NutzerIn in einem sehr kurzen Zeitraum. Wenn notwendig löschen wir die übermäßige Zahl an Kommentaren löschen und sperren die Benutzerin/den Benutzer.
  • Dennoch denken wir, dass diese Regeln eine kritische, sachliche, aber auch leidenschaftliche Diskussion ermöglichen und werden kontroverse Ansichten stehenlassen, so lange die oben beschriebenen Rahmen nicht überschreiten.

Wir danken für euer Verständnis und wünschen uns eine gute Diskussion!

n/a