Neueste Beiträge

Dresden für Alle unterstützt die Veranstaltung: „Normalität jüdischen Lebens!?: Fachtag zu jüdischer Regionalgeschichte in Ostsachsen“

Im Rahmen des Festjahres „321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ organisierte das Bündnis gegen Antisemitismus in Dresden und Ostsachsen in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen den Fachtag „Normalität jüdischen Lebens!?: Fachtag zu jüdischer Regionalgeschichte in Ostsachsen“. Der Fachtag richtete sich vorrangig an (angehende und tätige) Pädagog*innen und verfolgte das Ziel, den folgenden Fragen nachzugehen: Warum braucht es eine Auseinandersetzung mit jüdischer Geschichte? Welche analogen und digitalen Quellen eignen sich ...
Weiterlesen …

Aufruf: Haltung zeigen!

Menschen können verschiedene Meinungen haben. Menschen können die Coronapolitik der Regierung kritisieren oder sich nicht impfen lassen wollen. Wenn Menschen aber mit ihrem Verhalten andere gefährden, wenn sie an Demonstrationen teilnehmen, bei denen mittlerweile die Freien Sachsen und immer mehr Neonazis den Takt vorgeben, können wir nicht länger zuschauen. Der Schulterschluss zwischen der Partei „Freie Sachsen“, Neonazis und Querdenker ist alarmierend. Deshalb gilt es, Gesicht zu zeigen, Gesicht zu zeigen ...
Weiterlesen …

Aufruf: Antisemitismus bleibt Antisemitismus / 24.6.2021, 18 Uhr Synagoge Dresden

Antisemitismus nimmt bundesweit zu, auch in Sachsen. Das ist nicht erst seit den jüngsten Demonstrationen im Zuge des Nahostkonflikts zu beobachten. Er äußert sich in Form von Beleidigungen, Volksverhetzung, der Verwendung von NS-Symbolik, der Verharmlosung oder Leugnung der Shoah, aber auch durch Sachbeschädigungen, Be-drohungen und körperliche Angriffe auf Jüdinnen und Juden oder Menschen und Institutionen, die als jüdische angesehen werden. Ob in Reden bei rechten Demonstrationen, in verbalen und auch ...
Weiterlesen …

Lasst uns Dresden zu einem sicheren Hafen machen!

Wieder hat Dresden eine Chance verpasst, bzw. wir präzisieren – der Stadtrat, trotz super knappem Ergebnis.Warum war es wieder nicht möglich, Dresden zu einem sicheren Hafen zu machen? 208 Städte haben sich bundesweit bereits zum sicheren Hafen erklärt. In Sachsen hat sich Leipzig der Bewegung angeschlossen. Sie zeigen damit Solidarität mit geflüchte-ten Menschen. Menschen, die vor Krieg, politischer Verfolgung und ja, auch Hunger fliehen. Alle, die von CDU und FDP ...
Weiterlesen …

Neue Ausschreibung startet: Mikroförderung bis 500 Euro für Gruppen und Organisationen im Netzwerk Dresden für Alle

Ihr habt eine tolle Idee für ein Projekt, das hilft, Diskriminierung abzubauen und Integration zu fördern? Dann bieten wir euch Hilfe bei der Umsetzung an. Bereits 2017 konnten wir 10 Mikroprojekte im Netzwerk unterstützen. Nun wollen wir erneut Organisationen im Netzwerk niedrigschwellig unterstützen. „Dresden für Alle“ schreibt ab sofort für Projekte von Mitgliedern im Netzwerk eine Unterstützung in Form einer Mikroförderung von bis zu 500 € aus. Dabei wollen wir ...
Weiterlesen …

Helft uns helfen

Die Finanzierung toller Projekte wird in Sachsen insbesondere kleinenVereinen und Initiativen oft durch umfangreiche Antragsstellung oder Eigenanteileerschwert. Unsere Verein "Dresden für Alle e. V." kann da unkompliziert helfen. Bereits 2017 und 2018 haben wir insgesamt 10Projekte mit je 500 Euro unterstützt.2020 wollen wir wieder kleineren Initiativen helfen, ihre Projekte umzusetzen.Ihre Spende in der Vorweihnachtszeit an unseren Verein wäre Ihr Beitrag zu diesem Projekt. Jeder Betrag hilft, denn wir wissen: auch ...
Weiterlesen …

Dresden für Alle unterstützt das Projekt „TELLYOURTRUTH“

TELL YOUR TRUTH sind mehrsprachige interkulturelle Werkstätten für kreatives, autobiografisches und literarisches Schreiben, Erzählen und Gespräch für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Mit TELL YOUR TRUTH bringt die Autorin und Kulturjournalistin Sarah Rehm Menschen verschiedener Muttersprachen und Herkunft an verschiedenen Orten und Institutionen zueinander. Das Schreiben verbindet sie alle miteinander. Es öffnet Raum für Gespräch, Erzählung, Austausch. TELL YOUR TRUTH bietet Anleitung, Motivation und Begleitung beim Schreiben. Die Praxis reicht ...
Weiterlesen …

Aufruf – Für ein solidarisches Dresden ohne Rassismus

Auch Ihr habt es sicher bemerkt: die Stimmung in der Stadt ist schwierig. Hetze gegen Menschen muslimischen Glaubens werden stärker akzeptiert. Angst gegen Menschen mit Migrationshintergrund wird geschürt. Die Abschottungspolitik der AfD ist dabei eine tragende Säule und wurde durch das skandieren von „absaufen, absaufen, absaufen" auf menschenverachtende Weise unterstützt. Offene Gewalt gegen "anders aussehende" Menschen hat eine immer größere Akzeptanz. Nun will PEGIDA am 21.10.2018 in der Zeit von ...
Weiterlesen …

Dresden für Alle unterstützt das Projekt „Buen Vivir“ – Alternativen zur Wachstumsgesellschaft

Ja, es ist nur ein Bruchteil der Weltbevölkerung, der fliegt, der Autos besitzt und fährt, der Lebensmittel wegwirft, der alle zwei Jahre ein neues Smartphone braucht. Eine Umverteilung, eine Neuausrichtung von Lebensstil und Haltung – durch und mit demokratischer Gestaltung – ist zwingend notwendig, um vom Dolce Vita für wenige zu einem Guten Leben für alle zu kommen. Ein Gesprächskonzert mit Grupo Sal und Alberto Acosta am 19. Juni in ...
Weiterlesen …

Transit: Dresden für Alle bei den Filmnächten am Elbufer

Am vergangenen Dienstag gestaltete Dresden für Alle das Vorprogramm des Films TRANSIT bei den Filmnächte am Elbufer. Wir konnten viele tolle Gäste auf unserer Bühne begrüßen: Hannes von Mission LIFELINE sprach über die aktuelle politische Debatte uind die Rahmenbedingungen ihrer Arbeit. Claus Dethleff aus unserem Koordinierungsrat und von "Laubegast ist Bunt" war ebenfalls zum Gespräch auf der Bühne. Er kam gemeinsam mit den Mädels des Laubegaster Fussballteams und ihrem Trainer ...
Weiterlesen …